Pain Practice Ping Pong Seminar

Die erfolgreiche Premiere im Vorjahr verlangte nach einer Fortsetzung: Im November 2022 erlebte das neue, von ÖSG-Präsidentin Dr. Waltraud Stromer entwickelte, „Ping Pong“-Seminarformat seine zweite Auflage.

Mehr lesen

Brennpunkt Rückenschmerz

Rückenschmerzen sind eine der Hauptursachen für körperliche Funktionseinschränkungen und Arbeitsunfähigkeit. Fast zwei Millionen Österreicher*innen leiden darunter. Eine Zahl, die pandemiebedingt noch weiter nach oben klettert.

Mehr lesen

Herpes Zoster und Post-Zoster-Neuralgie

DFP-Podcast: Eine Herpes-Zoster-Infektion zählt zu den häufigsten akuten Krankheitsbildern der Haut. Zwei Expert*innen berichten über Prävention, Diagnose sowie verfügbare Therapiestrategien bei Herpes-Zoster-Infektionen und diskutieren, welche Therapieoptionen zur Verfügung stehen, sollte eine Post-Zoster-Neuralgie – die häufigste Komplikation einer akuten Zoster-Infektion – vorliegen.

Mehr lesen

Ihr zuverlässiger Partner in der Schmerztherapie

Schmerzpflaster werden in Österreich routinemäßig in der Therapie von starken chronischen Schmerzen mit stabilem Schmerzniveau eingesetzt. Die transdermalen Pflaster bieten vielen Patient*innen eine sehr angenehme und bequeme Applikationsform. Doch falsch angewendet können sie die Patientensicherheit gefährden. Eine sichere Unterscheidung der verschiedenen Wirkstärken ist daher unerlässlich.

Mehr lesen

NSAR-induzierte Kolopathie: nicht selten, aber nur selten bedacht

Für die Behandlung von Schmerzen stehen heute zahlreiche wirksame Medikamente zur Verfügung, mit denen Schmerzfreiheit oder zumindest Schmerzlinderung erzielt werden kann. Alle Therapiestufen des WHO-Stufenschemas beinhalten nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR), die als Basis der Therapie nozizeptiver Schmerzen gelten und als Add-on bei allen anderen Schmerzformen mitspielen.

Mehr lesen

Klinische Differenzialdiagnostik des Gelenkschmerzes

DFP-Literaturstudium SN 3/22: Das differentialdiagnostische Spektrum von muskuloskelettalen Beschwerden ist ausgesprochen breit. Wichtig ist das Erkennen von gravierenden Ursachen wie Autoimmunerkrankungen und auch Gelenkinfektionen, aber auch zum Beispiel einer Gicht, die die häufigste destruktive Gelenkerkrankung darstellt. Ein rascher Therapiebeginn ist der Schlüssel zu einer besseren Prognose.

Mehr lesen